Von der Transportbranche zur modernen Logistik

Malignes Melanom

Von der Transportbranche hin zur modernen Logistik als Spiegelbild einer gesamten Entwicklung zu sprechen ist nicht untertrieben. Die Branche hat sich selbst verändert und damit auch ihre Kunden. Technische Innovationen haben zu einem gegensätzlichen Konkurrenzverhalten geführt, wovon alle Beteiligten profitieren konnten. Wer sich mit der langen Historie des Logistikmarktes etwas näher beschäftigt, wird die gravierenden Veränderungen in der Branche vor allem in den letzten Jahren bemerkt haben. Zum einen beginnt bereits die begriffliche Definition des Gewerbes mit einer großen Veränderung. Um die Jahrtausendwende wurde der Begriff der Logistik vermehrt verwendet und löste damit den alteingesessenen Begriff des Transportmanagements ab. Natürlich hat sich die Branche aufgrund der steigenden Globalisierungsambitionen der meisten Unternehmen (auch in Deutschland) sehr stark verändert. Dies war unter anderem ein Grund dafür, sich auch inhaltlich mit der Thematik auseinanderzusetzen. Es war von Beginn an sehr wichtig, die Konzepte neu zu erarbeiten, die zu einer leistungsgerechten Transportlösung für die Kunden führte. Naturgemäß war die begriffliche Abwandlung nur eine Folge aus den daraus entstehenden Veränderungen und Überlegungen in der gesamten Branche.

Technische Innovationen auf dem Logistikmarkt

Begonnen hat die Trendwende mit dem sogenannten „Just in Time“ Konzept. Dabei handelt es sich im Prinzip um die Erweiterung der Dienstleistung des klassischen Transportgewerbes hin zum Endkunden. Das Gewerbe wurde damit de facto bereits direkt in den Produktionsprozess integriert, was letztlich dazu geführt hat, dass die gesamte Logistikkette zeitnah an den Produktionsprozess gebunden war. Natürlich haben die technischen Innovationen auch dazu geführt, dass die Transportwege immer effizienter geplant werden konnten. Heute dominiert zum Beispiel das Logbuch, in dem jede einzelne Fahrt genau dokumentiert wird. Aber nicht nur in diesem Sinne hat sich die Branche sehr stark verändert. Das elektronische Fahrtenbuch hat aber weitere technische Errungenschaften ermöglicht. Es dient letztlich auch dazu, um den lästigen Papierkram hintanstellen zu können und sich auf die wesentlichen Aufgaben zu konzentrieren. Die Verwaltung wurde erleichtert und dadurch auch die Effektivität jedes einzelnen Transportweges erhöht.

Die Vorteile der elektronischen Fahrtendokumentation

Neben einer besseren Effizienzauslastung hat sich vor allem die Transparenz erhöht. Jeder Kunde kann diese Erfahrung selbst machen, denn es ist heute praktisch überall möglich, den Transportweg des eigenen Pakets zu überwachen. Somit ist sofort ersichtlich, wann das Paket zu Hause ankommen wird.

Neueste Beiträge

Dermatologe, der Muttermale bei einer Patientin untersucht.

Schwarzer Hautkrebs ist gefährlicher, als man denkt.

Schwarzer Hautkrebs, das maligne Melanom der Haut, ist die bösartigste Form des Hautkrebses und wird leider immer noch oft unterschätzt.

Moderne Lager mit Medikamenten

Von der Transportbranche zur modernen Logistik

Von der Transportbranche hin zur modernen Logistik als Spiegelbild einer gesamten Entwicklung zu sprechen ist nicht untertrieben. Die Branche hat sich selbst verändert und damit auch ihre Kunden.

Aktuelles zum Hautkrebs

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie auf unserer Webseite weitersurfen, gehen wir davon aus, dass Sie mit der Verwendung von Cookies einverstanden sind. Nähere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.